Über Uns
Unsere Partner
Bundesliga Aktuell
Diashow Bundesliga
Aktuelles
Rundenwettkämpfe
Jugendarbeit
Vereinsgeschichte
Vorstand
Gästebuch
Links
Anfahrt
Impressum


Schützengilde 1920 e. V. Mengshausen

 

Info´s unter: http://bundesliga.dsb.de/

 

oder https://www.facebook.com/SGMengshausen/

 

So sehen Sieger aus!

 

 

 

Der Heimwettkampf wirft seine Schatten

 

 

 

1. Bundesliga Nord

 

Am dritten Wettkampfwochenende musste unsere Mannshaft nach Nordstemmen reisen wo der dortige KKS Nordstemmen als Ausrichter 6 Mannschaften zu Gast hatte. Zwei der Mannschaften waren unsere Mannschaft und die des TuS Hilgert, die sich im Abendkampf gegenüberstanden. Unsere Mannschaft mit Außenseiterchancen, während Hilgert wieder den serbischen Weltklasseschützen Milutin Stefanovic zum Einsatz bringen konnte. Der war es auch der im ersten Duell mit 398 Ringen gleich einmal ein Weltklasseergebnis erzielte. Jaqueline auch in einer ausgezeichneten Verfassung schoss sehr gute 395 Ringe hatte aber damit keine Chance. An der zweiten Position gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Lisa und ihrer Gegnerin, das sie dann schließlich knapp mit einem Ring Vorsprung ins Ziel brachte. Die Position drei war besetzt durch Ken, der aber keine Chance hatte gegen eine gut aufgelegte Dr. Manuela Felix und den Punkt abgab. Die beiden letzten Begegnungen, in denen Patrick und Laura im Einsatz waren, endeten wesentlich knapper, aber beide Punkte gingen an die gegnerischen Schützen/innen. Patrick verlor mit zwei Ringen und Laura hatte lediglich ein Ring Rückstand. Damit lautete der Endstand 1: 4.

 

SGM

1

:

4

TuS Hilgert

Orth, Jaqueline

395

:

398

Stefanovic, Milutin

Müller, Lisa

390

:

389

Linn, Debora

Parr, Kenneth

390

:

395

Dr. Felix, Manuela

Seyfarth, Patrick

388

:

390

Heep, Babara

Schulz, Laura

387

:

388

Schmul, Erich

 

Im ersten Wettkampf des Sonntags standen sich dann mit der noch sieglosen SG Hamm und unserer Mannschaft zwei Kontrahenten gegenüber, die nach schwachen Saisonstart unbedingt gewinnen mussten, um nicht noch weiter in der Tabelle ins Hintertreffen zu geraten. Dementsprechend waren auch die Leistungen und der Verlauf des Wettkampfs. Man spürte bei jedem/er einzelnen Akteur/in den Druck der auf ihm/ihr lastete. Zunächst sah die SG Hamm wie der sichere Sieger aus. Im Verlauf drehte das Gesamtbild und unsere Mannschaft lag im Vorteil und zuletzt entschied ein Stechen auf Position 5 den Wettkampf. Jaqueline war lange Zeit in Rückstand, hatte vorzeitig den Wettkampf beendet und die Gegnerin unter Druck gesetzt, die dann bei den letzten Schüssen patzte und Jacky den Sieg überlassen musste. Im zweiten Duell hatte Lisa immer deutlichen Rückstand gegen ihre Gegnerin, der zum Schluß bis auf nur einen Ring zusammenschmolz. Ken sah an der dritten Position lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Sein Vorsprung wurde allerdings zum Ende hin immer geringer und er beendete den Wettkampf glücklich mit einer acht als letzten Schuss, die den Sieg mit einem Ring bedeuteten. Patrick hatte im gesamten Verlauf gegen seine stark schießende Gegnerin immer Rückstand und letztlich keine Chance. Schließlich musste die Position 5 die Entscheidung über den Wettkampf herbeiführen. Hier erarbeitete Lauras Gegnerin sich zunächst Vorteile, aber sichtlich nervös geworden ließ sie immer weiter nach. Zum Ende hin hatte Laura beträchtlichen Vorsprung. Aber sie war zeitlich im Rückstand und ihr Vorsprung schmolz erheblich. Als letzten Schuss hätte ein 9 gereicht, um den Wettkampf für sich und die Mannschaft zu entscheiden. Leider traf sie eine acht und musste ins Stechen. Hier allerdings behielt sie die Nerven mit einer neun, während die Gegnerin eine 7 erzielte. Damit war ein Wettkampf, mit einer unbeschreiblichen Dramatik und glücklichem Ausgang für unsere Mannschaft gewonnen worden.  

 

SGM

3

:

2

SG Hamm

Orth, Jaqueline

394

:

393

Olry, Jennifer

Müller, Lisa

391

:

392

Furmanek, Rike

Parr, Kenneth

388

:

387

Kolloch, Inken

Seyfarth, Patrick

387

:

396

Münster, Veronique

Schulz, Laura

378(9)

:

378(7)

Röder, Sina

 

Nächster Wettkampftag: 25. 11. 2017 in Braunschweig gegen SSG Kevelaer

 

 

1. Bundesliga Nord

 

Zum zweiten Wettkampfwochenende musste man in den Osten unserer Republik reisen. In Weißlandt-Gölzau traf man im dortigen Sport- und Kulturzentrum im ersten Wettkampf auf die favorisierte Mannshaft des SB Freiheit/Osterrode. Von Beginn an war die gegnerische Mannschaft eigentlich immer im Vorteil. Schon früh war zu erkennen, dass man nur mit etwas mehr Glück und Können hier zum Erfolg kommen könnte. Lediglich Jaqueline dominierte deutlich gegen ihren Gegner und hatte vor den letzten beiden Schüssen erst zweimal die neun getroffen. Das Endergebnis lautete 396 Ringe und der Punkt war gesichert. An den hinteren Positionen hatten Laura und Patrick klaren Rückstand gegen ihre Kontrahenten/in und in keiner Lage des Wettkampfs kaum eine Chance. Die Hoffnungen lagen dann auf den ersten beiden Positionen bei denen ging es schon etwas knapper zu. Aber Jan verlor dann auch sein Einzel mit zwei Ringen und Lisa rettete sich mit guten letzten Schüssen auf den Gleichstand und musste ins anschließende Stechen. Da der Wettkampf aber da bereits verloren war, ging es lediglich um die Ergebniskorrektur und den Einzelpunkt, der vielleicht auch mal in einer Abschluss Tabelle von enormer Wichtigkeit sein kann.

Lisa gewann das spannende Stechen dann auch mit dem vierten Schuss bei dem sie 1 Zehntel Ring mehr erzielte als ihr Gegner zum Endergebnis von 2 : 3 Punkten.

 

 

 

 

SB Freiheit/Osterrode

3

:

2

SGM

Thöle, Michaela

395

:

393

Lochbihler, Jan

Diaz, Jorge

393 (10,5)

:

393(10,6)

Müller, Lisa

Höfs, Sebastian

389

:

396

Orth, Jaqueline

Prekel, Martina

396

:

385

Schulz, Laura

Fischer, Lukas

392

:

387

Seyfarth, Patrick

 

 

 

Im zweiten Wettkampf traf man am Sonntagmorgen auf die Mannschaft des gastgebenden SV Gölzau. Schon etwas unter Druck geraten war man sichtlich gewillt, den ersten Wettkampf der Saison zu gewinnen. Aber auch beim Gegner herrschte sichtlich Druck, denn auch er hatte den Wettkampf am Vortag verloren. Man wollte zumindest jetzt einen Sieg dem eigenen Anhang am Heimwettkampfwochenende präsentieren. Es sollte ein spannender Wettkampf werden, bei dem sich jetzt aber unsere Schützinnen und Schützen wesentlich besser in Szene setzen konnten. Zwar lag Jan gegen den starken weissrussischen Weltklasseschützen Ilja Charheika immer im Rückstand der auch bis zum Ende anhielt. Aber an den anderen Positionen lagen die Vorteile bei unseren Akteuren/innen. Spannung lag vor allem im Duell zwischen Jaqueline und der starken Kaderschützin Charleen Bänisch, das dann Jacky mit einem Ring Vorsprung für sich entschied. Das Duell an Position zwei mit Lisa endete mit Ringgleichheit und erforderte wiederum ein Stechen mit Lisa. Die beiden hinteren Positionen mussten die Entscheidung herbeiführen. Hier zeigte sich Patrick etwas verbessert gegenüber dem Vortag und konnte damit seine Gegnerin auf Distanz halten und den Punkt holen. An der fünften Position, Tobias für Laura im Einsatz, kam Tobias etwas holprig in die Partie und hatte anfangs Rückstand. Der schmolz immer mehr zusammen, plötzlich spielten beim Gegner wohl die Nerven nicht mehr mit und Tobi hatte dann auf einmal Vorsprung. Diesen brachte er dann auch zum Siegpunkt ins Ziel.

Die Mannschaft hatte damit gewonnen. Das Endergebnis wurde dann durch das Stechen mit Lisa ermittelt. Sie erzielte im ersten Schuss eine 9 während der Gegner die 10 traf und das Endergebnis zum 3 : 2 Sieg stand damit fest.

 

SV Gölzau

2

:

3

SGM

Charheika, Illia

395

:

392

Lochbihler, Jan

Cramer, Lena

392(10)

:

392(9)

Müller, Lisa

Bänisch, Charleen

393

:

394

Orth, Jaqueline

Pfeiffer, Natalie

386

:

389

Seyfarth, Patrick

Bennemann, Richard

382

:

384

Göbel, Tobias

 

Nächster Wettkampftag: 11. + 12. 11. 2017 in Nordstemmen gegen:

                                      TuS Hilgert und SG Hamm

 

 

 

1. Bundesliga Nord

 

Zum Auftakt der diesjährigen Bundesligasaison musste unsere erste Mannschaft nach Gelsenkirchen reisen. Gastgeber war der dortige BSV Buer Bülse. Im ersten Wettkampf traf man am Samstagabend auf die Mannschaft des SV Wissen. Leider musste man auf den Einsatz von Elena Rembowski verzichten, die nach der Geburt ihrer Tochter noch nicht einsatzfähig ist. Trotz allem ging man nach guter Vorbereitung voller Hoffnung diesen Wettkampf an. Allerdings war schon in der ersten Phase der Begegnung zu erkennen, dass nicht alle Akteure nicht wie gewohnt in ihren Rhythmus kamen und in Rückstand gerieten. Nur Lisa und Jaqueline zeigten ihre Stärken hielten nicht nur mit Gegnern mit, sondern konnte sich einen Vorsprung erarbeiten.

Lisa behauptete diesen dann auch bis zum Ende und gewann ihren Punkt mit vier Ringen Vorsprung. Auch Jaqueline beendete den Wettkampf mit Ringgleichheit und musste anschließend ins Stechen. Während Zeljko an der ersten Position noch einigermaßen seinem Gegner Paroli bieten konnte, waren Tobias und Patrick immer im Rückstand und gaben auch ihre Punkte ab. Nachdem dann auch Zejko seinen Wettkampf verloren hatte, war dann auch die Entscheidung gefallen. Lediglich Jaqueline hätte noch eine Ergebniskorrektur herbeiführen können, wenn sie ihr Stechen gewonnen hätte. Aber auch dieser Punkt ging zur 1 : 4 Niederlage an den Gegner.

 

Am Sonntag traf man auf den starken SV Wieckenberg. Es kam für Tobias Göbel Neuzugang Laura Schulz zum Einsatz. Aber auch in dieser Begegnung war schon zu Anfang zu erkennen, dass es schwer werden sollte um erfolgreich sein zu können. An der ersten Position hatte Zeljko gegen die starke Dänin Stine Holtze Nielsen keine Chance und verlor sein Match. Auch Patrick zeigte sich kaum verbessert gegenüber dem Vortag und war deutlich unterlegen. Laura erzielte in ihrem ersten Bundesligawettkampf eine gute Leistung, war aber ebenfalls ohne Chance gegen ihre starke Gegnerin. Während Lisa nur knapp mit einem Ring verlor konnte diesmal Jaqueline für den Ehrenpunkt sorgen und mit einem Ring Vorsprung gewinnen.

Der Wettkampf war damit, wie schon am Vortag, mit 1 : 4 Punkten verloren.

 

Die Ergebnisse:

 

Wissener SV

4

:

1

SGM

Veres, Adam

391

:

388

Moicevic, Zeljko

Zimmer, Tamara

393(10)

:

393(9)

Orth, Jaquqline

Juchem, Nicole

388

:

384

Seyfarth, Patrick

Roth, Sarah

391

:

395

Müller, Lisa

Zimmermann, Kevin

391

:

385

Göbel, Tobias

 

 

SGM

1

:

4

SV Wieckenberg

Moicevic, Zeljko

390

:

398

Holtze Nielsen, Stine

Orth, Jaqueline

392

:

391

Kowalski, Anne

Seyfarth, Patrick

386

:

391

Lehrich, Tina

Müller, Lisa

392

:

393

Ruschel, Claire-Luisa

Schulz, Laura

386

:

392

Ruschel, Melissa

 

Nächster Wettkampftag: 28. und 29. 10. 2017 in Gölzau gegen SB Freiheit und den SV Gölzau

 

Schützengilde 1920 e.V. Mengshausen  | sgi.mengshausen@googlemail.com